Es ist an dieser Stelle müßig darüber zu streiten, was der Unterschied zwischen Coaching und Supervision ist.

Im Kern biete ich Ihnen hier ein Format, in dem Sie bzw. die Cochees mit mir an ganz konkreten Fragestellungen arbeiten, um genau dafür Lösungen zu entwickeln.

D.h. einzeln oder in einer Gruppe wird ein konkretes Problem oder Thema bearbeitet bzw. gelöst.

Es geht vornehmlich um die gezielte Stärkung der eigenen professionellen Handlungsfähigkeit und Kompetenz im Spannungsfeld von Person, Funktion und Organisation bzw. der beruflichen und privaten Rollen.

Wir reflektieren und definieren dabei sowohl die aktuellen als auch die künftigen Anforderungen an die Position und die daraus resultierenden Arbeitsfelder. Es werden konkrete Ziele formuliert und Pläne entwickelt. Der Coaching-Prozess wird so gesteuert, dass eigene Ressourcen genutzt, und neue Potenziale erschlossen werden.

Coaching ist für mich in erster Linie ein Beratungsprozess, in dem Sie als Cochee von mir dabei begleitet werden, eine eigenständige Lösung Ihres Anliegens herbeizuführen.

Als Prozessberater nehme ich Ihnen weder eine Aufgabe ab, noch begreife ich mich als „Besser-Wisser“. Die Beratung konzentriert sich so auf die Begleitung des Prozesses als „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Themen

  • Reflexion und Weiterentwicklung der Leitungskompetenz
  • Führungsprobleme und Führungskonflikte
  • Förderung der Zusammenarbeit im Team
  • Klärung von Rollen, Beziehungen und Aufgaben im Team
  • Klärung von Rollen, Beziehungen und Aufgaben im Spannungsfeld von Berufs- und Privatwelt
  • Konfliktsituationen
  • Erweiterung der Rollen-Kompetenz